Aktuelles Programm (Download)

September 2022 ✔️erl.
November 2022 ✔️erl.
22.-25. Februar 2023 🆕

Schulklassen & Reisegruppen

Wer Lust hat, mich mit seiner Schulklasse in Berlin zu besuchen, ist herzlich eingeladen.

 

Fahrten mit dem Bundespresseamt

Dreimal im Jahr habe ich die Möglichkeit, jeweils 50 politisch interessierte Menschen aus meinem Wahlkreis nach Berlin einzuladen. Die Fahrten dauern zwei Tage und startet vom Bahnhof Gummersbach-Dieringhausen.

 

Berichte von Teilnehmer*innen (link)

Eine kleine Fotogalerie zu den Reisen findet Ihr weiter unten.

Anmeldung zur nächsten Berlinfahrt und

FAQs zu den Fahrten

Bei weiteren Fragen kontaktiert uns jederzeit gerne.

 

Anmeldung zur nächsten Berlin-Fahrt

Unsere nächste Fahrt ist geplant für Februar. Am Donnerstag besuchen wir den Bundestag und  werden dort in einem Vortrag über die Arbeit des Parlaments informiert.

Die Fahrt geht von Mittwoch, den 22. Februar bis Samstag, den 25. Februar 2023, unter Vorbehalt wegen Corona.

Wer gerne mitfahren möchte, meldet sich bitte im Wahlkreisbüro oder schickt uns gleich das ausgefüllte Formular an: sabine.gruetzmacher.wk@bundestag.de.

Bei allen Fahrten gilt eine strikte 2G-Regelung. Die Corona-Infizierung darf bei Genesenen am zweiten Tag der Fahrt maximal sechs Monate zurückliegen, die letzte notwendige Einzelimpfung muss am ersten Tag mindestens 15 Tage zurückliegen.

Bezuschussung von Schulklassen und Reisegruppen

Gruppen, insbesondere Schulklassen, kann ich über ein gesondertes Kontingent nach Berlin einladen.

Diese Möglichkeit richtet sich grundsätzlich an Gruppen ab der 9. Klasse und einer Gruppengröße von mindestens 10 Personen. Das Kontingent umfasst einen Zuschuss zu den Fahrtkosten, den Besuch im Bundestag mit einem Vortrag oder Teilnahme an einer Bundestagssitzung von der Besuchertribüne aus, Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten oder  Mitarbeiter*in des Büros, sowie einem kleinen Imbiss im Bundestag.

Der Besuch kann z.B. im Rahmen einer Klassenfahrt erfolgen. Bei Interesse bitte Wunschdatum und die Teilnehmerzahl an folgende Mailadresse senden: sabine.gruetzmacher.wk@bundestag.de.

FAQ Bundespresseamt-Fahrten

Wie lange geht die Fahrt?
Die Dauer der Fahrt richtet sich nach der Entfernung des Wahlkreises zum Bundestag. Auf Grund der Entfernung aus dem Wahlkreis 99 (Oberbergischer Kreis) können wir eine Fahrt über vier Tage mit drei Übernachtungen anbieten. Die Anreise erfolgt in der Regel mittwochs ab ca. 9:00 Uhr, die Rückfahrt samstags vormittags. Die Fahrten starten am Bahnhof Gummersbach (momentan Gummersbach-Dieringhausen) als zentralem Bahnhof in meinem Wahlkreis. Wir fahren über Köln und haben dort eine direkte Verbindung nach Berlin. In der Regel ist auch ein Zustieg in Wuppertal möglich (interessant für Mitfahrer*innen aus dem Nordkreis). Bitte beachtet, dass die Fahrtkosten zum Bahnhof nicht übernommen werden.

Wer trägt die Kosten?
Die Kosten der Fahrt werden vom Bundespresseamt (BPA) übernommen, das die Fahrten durchführt und versichert. Es entstehen Ihnen also keine Kosten für die An- und Abreise (mit Ausnahme der Zubringerfahrten zum Startbahnhof, z.B. Engelskirchen), die Transferfahrten in Berlin, die Übernachtung im Doppelzimmer eines zentral liegenden Hotels sowie die Verpflegung. Im Einzelfall kann es sein, dass z.B. Eintrittsgelder für einen Museumsbesuch selbst zu tragen sind. Hierauf wird im Programm aber gesondert hingewiesen. Bei unentschuldigtem Fehlen an Programmpunkten kann das BPA allerdings ggf. die Fahrtkosten in Rechnung stellen.

Was sieht das Programm vor?
Das Besichtigungsprogramm wird für jede Gruppe individuell von meinem Wahlkreisbüro in Absprache mit dem Bundespresseamt ausgearbeitet. Fester Bestandteil jeder Fahrt ist der Besuch des Bundestages mit anschließender Gesprächsrunde mit mir über aktuelle Themen sowie das politische Leben und Arbeiten als Bundestagsabgeordnete im Allgemeinen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit den Bundesrat, Bundesministerien und Ausstellungen zu besuchen. Einzelheiten zum jeweiligen Programm veröffentlichen wir jeweils an dieser Stelle.

Wir behalten uns vor, spezielle Fahrten einem Thema (wie zum Beispiel Ehrenamt, Jugendliche) zu widmen. Daher bitten wir um Verständnis, wenn für Euch nicht alle Termine in Frage kommen und Ihr gegebenenfalls auf die nächste Reise warten müsst.

Bei Interesse an einer unserer kommenden Fahrten oder Fragen wendet Euch bitte an mein Wahlkreisbüro. Gerne nehmen wir Euch in unserer Interessierten- und Warteliste auf.

Kurzinformation zum Datenschutz

Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte ohne die vorherige Einholung einer Zustimmung der betroffenen Person.
Die ausführliche Datenschutzerklärung findet Ihr HIER.

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt September 2022

Berlinfahrt November 2022

Berlinfahrt November 2022

Berlinfahrt November 2022

Berlinfahrt November 2022

Berlinfahrt November 2022

BERICHT VON TEILNEHMERINNEN

LEERE IM PLENARSAAL –
SIEHT JA NICHT GERADE NACH ARBEIT AUS

Das meint mancher, der Debatten im Bundestag verfolgt. „Seinen“ Vertreter kann er dort gar nicht entdecken. Sitzt der etwa plaudernd in der Caféteria?

Ich hatte die Chance, mir in Berlin einen Eindruck von „meiner“ Abgeordneten, Sabine Grützmacher, zu verschaffen. Schon im Reichstagsgebäude erfuhr unsere grüne Truppe, dass die Arbeit von Abgeordneten nicht in erster Linie im Plenarsaal stattfindet. Sicher ist dort Präsenz gefordert, wenn er/sie die Fraktion zu einem bestimmten Thema vertreten oder gar eine Rede halten muss. Ansonsten aber vollzieht sich die Arbeit in den Ausschusssitzungen und bei deren Vor- oder Nachbereitung.

Präsenz in Berlin wird in 20 Sitzungswochen verlangt. Sabine Grützmacher schilderte ihren Arbeitstag so:

Der Tag beginnt um 8.00 Uhr mit einem Arbeitsfrühstück. Danach folgen Treffen der verschiedenen Arbeitsgruppen, der Fraktion oder der Ausschüsse. Plenarsitzungen finden zwischen Mittwoch- und Freitagnachmittag statt. Zwischendurch steht Büroarbeit an, bei der man viel fachkundige Unterstützung findet, manches aber auch alleine recherchieren muss (etwa beim Studium der geheim gehaltenen Cum-Ex-Unterlagen, die man alleine und ohne Aufzeichnungsmöglichkeit studieren muss) Der Tag endet oft erst um 22.00 Uhr oder später.

Sabine ist Obfrau im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union. Damit hat sie eine Schlüsselstellung zwischen Fraktion und Ausschuss, in dem sie die Sichtweise ihrer Partei federführend formuliert und vertritt. Als diplomierte Sozialarbeiterin ficht sie dort u.a. für eine vertretbaren Angleichung der Mindestlöhne und der Mindestsicherung in Europa.

Auch im Ausschuss für Finanzen ist Sabine als Vollmitglied tätig. Ihr Schwerpunkt liegt bei Fragen der Digitalisierung, der Verbesserung der Zahlungsverkehrsinfrastruktur, aber auch einer nachhaltigen Regulierung der Kryptowährungen. Deren Energieverbrauch steigt ständig, die steuerliche Behandlung bedarf ebenso wie ihre Nutzung für illegale Geldwäsche erhöhter Aufmerksamkeit.

Aufgrund dieses Schwerpunktes hat sich Sabine auch in den Ausschuss für Digitales wählen lassen, an dem sie als stellvertretendes Mitglied beteiligt ist ebenso wie im Ausschuss für Arbeit und Soziales, der vor allem im Hinblick auf europakonforme Sozialpolitik von besonderem Interesse ist.

Ob bei all diesen Aufgaben viel Zeit für die Caféteria bleibt, wage ich zu bezweifeln.

Sie hat schon sechs Reden im Bundestag gehalten, die hier nachzulesen/anzuschauen sind: REDEN SABINE

Barbara Degner

BEREICHERNDER BESUCH IN BERLIN BEI SABINE

Was war das eine harmonische Gruppe von Grünen und ihnen nahestehenden Menschen, die sich da zusammen auf den Weg gemacht haben!

Von den Programmpunkten ist mein persönliches Highlight – neben der Kuppelbegehung des Reichstages – der Besuch im Anne Frank Zentrum mit der Besichtigung des Museums“ Blindenwerkstatt Otto Weidt“. Wir wurden von drei jungen Leuten geführt und waren beeindruckt von ihrem offensichtlichen Engagement und der geäußerten persönlichen Betroffenheit.  Ich muss zugeben, dass ich zuerst enttäuscht war, dass nicht das Jüdische Museum besichtigt werden sollte. Im Nachhinein bin ich begeistert von diesem Erlebnis und kann nur allen Berlinreisenden das Zentrum mit Museum empfehlen. Es hinterlässt einen tiefen und nachhaltigen Eindruck.

Durch die diversen Programmpunkte, die zum Nachdenken anregten, ergaben sich zwangsläufig lebhafte Gespräche, die niemals so kontrovers verliefen, dass die unterschiedlichen Ansichten die grundsätzlich wertschätzende Haltung hätten gefährden können.

Wunderbar war, dass Sabine immer wieder zur Gruppe dazu kam und für Fragen aller Art offen war. An unserem letzten Abend hat sie uns einen vertieften Bericht über das Leben einer Bundestagsabgeordneten gegeben, was ausgesprochen spannend und beeindruckend war. Wir können stolz darauf sein, dass uns eine so engagierte und fleißige Grüne Bundestagsabgeordnete in Berlin vertritt.

Allen Grünen und ihren Angehörigen kann ich nur wärmstens empfehlen, die Gelegenheit zu ergreifen und bei einer der im nächsten Jahr angebotenen Fahrt dabei zu sein. Von allen Seiten der Teilnehmenden dieser Reise hörte ich, dass sie bei weitem die Erwartungen übertroffen hat.

Annedore Reich-Brinkmann, Wipperfürth

Hier erreicht Ihr mich:

1 + 13 =

MEHR..

Mein Team und ich freuen uns auf Eure Nachricht. 

Ihr könnt Anfragen jederzeit gerne auch an die folgenden Kontaktdaten richten.

Adresse:
Platz der Republik 1
11011 Berlin

EMail:
sabine.gruetzmacher@bundestag.de

Fon:
+49 30 227-78136